Hier stehe ich. Ich kann nicht anders

 500 Jahre Reformation

1517-2017

"Hier stehe ich. Ich kann nicht anders"

Diese Worte Martin Luthers vor dem Reichstag in Worms 1521 sind wohl weltberühmt… aber nur ein kleiner Teil der Geschichte des großen Reformators und Kritikers der katholischen Kirche. In diesem Jahr jähren sich die Ereignisse der Reformation zum 500sten Mal.

Anlass für die Klasse 7a, sich im Weltkundeunterricht nicht nur theoretisch, sondern auch „praktisch“ mit den umwälzenden Ideen, dem Thesenanschlag, der  Verurteilung, der Verbannung, der Bibelübersetzung und den Auswirkungen der neuen Lehre Luthers zu beschäftigen…

Mithilfe eines enormen Lego- und Playmobilequipments aus „Kindertagen“ wurden mit dem Animationsprogramm „StopMotion“ einzelne Szenen der Reformation nach-  und zu Filmen zusammengestellt. Mit enormem Engagement und viel Spaß arbeiteten die Schülerinnen und Schüler mehrere Stunden an ihren Filmprojekten und erhielten so einen keinen Einblick in die Welt des Filmens.

Auf die Ergebnisse können die Schülerinnen und  Schüler zu Recht stolz sein; ein Film ist sogar auf youtube zu sehen: „500 Jahre Reformation stop-motion“ (Dauer ca. 1.30 Minuten).

Als „Reformationsexperten“ interviewte die Klasse im Anschluss an ihre Filmarbeit Passanten in Timmendorfer Strand, um zu erfahren, was die Bevölkerung angesichts des Lutherjahres  über die Person Luthers und die Reformation alles weiß.